Aktuelle Informationen


12. GKR-Sitzung am 03.03.2021

Auch zu dieser Sitzung trafen wir uns per Videokonferenz. Die Tagesordnung war überschaubar, da es keine baulichen oder finanziellen Entscheidungen zu treffen galt. Die Planung der Sanierung des Kirchendaches liegt weiter beim Ingenieurbüro und unsere Haushaltsplanung wird im Kreiskirchenamt noch erstellt. Pfrn. Scherf informierte über die Entwicklung der langfristigen Stellenplanung im Kirchenkreis, die in den nächsten 10 bis 15 Jahren einige Veränderungen bringen wird und muss, da die Anzahl der Kirchenglieder in unseren Gemeinden stetig sinkt.

Wir trafen letzte Absprachen für die Ostergottesdienste und bitten an dieser Stelle noch einmal darum, sich verbindlich für die Teilnahme im Pfarrbüro anzumelden. Damit unsere Kirche für den Ostergottesdienst frisch geputzt ist, haben wir beschlossen, eine Firma mit der Reinigung zu beauftragen. Der langjährig durchgeführte Kirchenputz kann in diesem Jahr nicht durch die Gemeindeglieder selbst durchgeführt werden, da das die Einschränkungen der Lockdown-Verordnungen nicht erlauben.

 

Nächste Sitzung des GKR ist am 07.04.2021. 

 

 

11. GKR-Sitzung am 03.02.2021

Abermals trafen wir uns per Videokonferenz zu dieser Sitzung. Im Austausch über die Anwendung der aktuellen Coronabestimmungen wurde die obligatorische Nutzung von OP- bzw. FFP2-Masken in den Gottesdiensten festgelegt. Nase-Mund-Bedeckungen aus Stoff werden vor dem Gottesdienst in die nun vorgeschriebenen ausgetauscht. Auch weiterhin finden außer den sonntäglichen Andachten keine Veranstaltungen vor Ort statt. In den Andachten gibt es eine vorgeschriebene Anzahl von 25 Besuchern. Da wir im Moment diese Besucherzahl nicht erreichen, betrifft uns diese Einschränkung nur theoretisch.

Unsere Gemeindepädagogin Sarah von Biela beginnt am 5.3.2021 ihre Mutterschutz- und Elternzeitzeit. Herr oGP Detlef Paul wird sie vertreten. Darüber freuen wir uns sehr, da Herr Paul ja nun schon gut vertraut mit unserer Gemeinde ist. Frau von Biela wird ihren vorerst letzten Gottesdienst am 28.02.2021 halten.

Außerdem beschlossen wir, über eine ehrenamtliche Tätigkeit eine regelmäßige Kontrolle auf unseren Friedhöfen abzudecken. So werden hoffentlich schneller nötige Maßnahmen zur Ordnung ergriffen werden können.

Dann besprachen wir die Gottesdienste zum Frauenweltgebetstag (FMGT) und zu Ostern. Aus verständlichen Gründen können wir den FWGT in diesem Jahr nicht in der vertrauten Art und Weise feiern. Da es immer eine hohe Beteiligung gab, wollten wir nicht eine willkürliche Auswahl der Besucher*innen treffen müssen und entschieden uns, zum einen den offiziellen Onlinegottesdienst auf dieser Homepage zu verlinken. Zum Anderen verteilen wir die diesjährigen Gottesdienst-Hefte an die Gemeindeglieder, die uns ein Interesse signalisieren oder von denen wir das Interesse kennen. So können wir gemeinsam zur vertrauten Zeit  Gottesdienst feiern, jede*r bei sich zu Hause. Gern können Sie sich im Pfarramt melden, wenn auch Sie eine Gottesdienstordnung haben möchten. In diesem Jahr gestalteten die Frauen aus dem südpazifischen Inselstaat Vanuatu den Weltgebetstag.

Die Gottesdienste zu den Osterfeiertage planen wir auch mit komplett veränderten Abläufen. So wird es statt des Tischabendmahls am Gründonnerstag eine abendliche "Ölbergstunde" im Pfarrgarten geben (ab 19.30 Uhr). Am Karfreitag feiern wir den üblichen Gottesdienst 10.30 Uhr, diesmal aber im Gemeindesaal  bzw. in der Friedenskirche, weil in der Gnadenkirche zu wenig Platz sein könnte (die dann gültigen Corona-Bestimmungen kennen wir leider noch nicht). Die Andacht zur Osternacht wird es diesmal nicht geben, dafür einen Gottesdienst zum Sonnenaufgang 6.30 Uhr am Ostersonntag in der Friedenskirche, zu welchem sich die Besucher unbedingt vorher im Pfarrbüro anmelden müssen. 

Zum Schluss beschäftigten uns die Themen Friedhofsbelange und Sanierung Kirchendach Friedenskirche. Hier müssen wir leider mitteilen, dass wir keinen Energiedienstleister gefunden haben, der mit uns eine solarenergetische Nutzung des Kirchendaches gestalten möchte. Trotz langer Gespräche mit verschiedenen Firmen, gab es keine Zusage. Nun planen wir die Sanierung ohne Sonnenergienutzung und treten in die Finanzierungsplanung ein.

 

Die nächste GKR-Sitzung ist am 03.03.2021.

 

10. GKR-Sitzung am 13.01.2021

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen führen wir diese Sitzung erstmalig per Videokonferenz statt. Das ist für die meisten eher unvertraut, klappt aber schließlich ganz gut.

Anfangs tauschen wir uns über die aktuellen Entwicklungen in unserer Gemeinde aus: Wie betrifft die Pandemie unsere Gemeindeglieder? Wie waren die Meinungen über die Offene Kirche an Heilig Abend, das digitale Krippenspiel und den Onlinegottesdienst zu Weihnachten? Wie geht es den Gemeindekreisen, die sich nun schon lange nicht treffen können? 

Dann warfen wir einen Blick auf die kommenden größeren Gottesdienste zum Frauenweltgebetstag und zu Ostern und sammelten Ideen zur Umsetzung.

Danach gab Frau Pfrn. Scherf einen Einblick in die von der EKM geplanten Änderungen für die Friedhofssatzung und die Auswirkungen auf unsere aktuellen Pläne. Es ist im Moment noch schwer abzuschätzen, ob wir eher auf Erleichterungen treffen oder auf Hindernisse.

Abschließend planten wir noch die Kirchendienste bis in den März hinein.

 

Die nächste GKR-Sitzung ist am 03.02.2021.

 

 

 

9. GKR-Sitzung am 25.11.2020

 In der letzten GKR-Sitzung des Jahres hatten wir wieder eine volle Tagesordnung. So tauschten wir uns über die aktuellen Entwicklungen in unserer Gemeinde aus, in der nun leider auch mehrere Gemeindeglieder an Covid 19 erkrankten. An dieser Stelle wünschen wir allen eine schnelle und komplikationslose Gesundung. Wir überprüften deshalb nochmal unsere Regelungen bzgl. der Andachten. Auch wurde das überarbeitete Hygienekonzept des Posaunenchores angenommen. Positiv stimmten uns zwei Entscheidungen des Kirchenkreises: Einmal wurde uns die Rückzahlung einer Jahreskreditrate erlassen und zum Anderen bekamen wir aus dem Altvermögen der aufgelösten Kirchenprovinz Sachsen ca. 2000 Euro, die wir gerne für den empfohlenen Zweck "Gemeindeaufbau" nutzen werden.

Im nächsten Tagesordnungspunkt gingen wir die Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2019 durch und beschlossen die Abrechnungen einstimmig. Ebenso einstimmig wurden drei Umgemeindungen von Merseburg nach Leuna beschlossen.

Unser Hauptaugenmerk lag heute auf den Andachten zum 4. Advent und natürlich am Heiligen Abend. In enger Absprache mit der Stadtverwaltung kann es am Heiligen Abend zwei Freiluft-Andachten mit Hirtenfeuer geben: 16 Uhr an der Kirche in Kröllwitz und 16.30 Uhr auf dem Kirchplatz an der Friedenkirche. Auch hier erarbeiteten wir Hygienekonzepte und Umsetzungsideen. Alles ganz und gar ohne Tradition und altbewährte Abläufe. Doch wir sind uns ganz sicher, dass auch zu diesen Weihnachtstagen segensreiche Gemeinschaft erlebbar ist - mit Distanz der Körper und Nähe im Herzen.

Abschließend brachten uns Frau Eimann und Frau Seifert auf den neusten Stand der  Friedhofsangelegenheiten. Dieses Thema wird uns weit in nächste Jahr hinein beschäftigen, aber wir sind auf einem guten Weg.

 

Die nächste GKR-Sitzung findet am 13.01.2021 statt.

 

8. GKR-Sitzung am 14.10.2020

Diese Sitzung stand unter dem Motto Planung der Gottesdienste in Corona-Zeiten und im neuen Jahr. Wir setzten uns mit den aktuellen Entwicklungen z.B. zum Singen in den Gottesdiensten auseinander und stimmten überein, dass bei ausreichendem Abstand auch wieder Gemeindegesang möglich ist. Die ersten Erfahrungen aus dem Gottesdienst mit dem Chor brachten viele positive Rückmeldungen. Die neue Lautsprecher- und Mikrofonanlage in der Kirche ist Dank einer sehr großzügigen Einzelspende nun abbezahlt und auch hiermit gibt es gute Erfahrungen.

Die Planung der Gottesdienste bzw. Andachten zu Heilig Abend beschäftigte uns weiterhin. Hier gibt es gute Ideen, die an die pandemischen Entwicklung unserer Region auch kurzfristig angepasst werden können. Unser Ziel ist es, am 24.12.2020 miteinander Weihnachtsandacht feiern zu können, ohne eine gesundheitliche Gefährdung darzustellen.

Dann planten wir die Gottesdienste für das Jahr 2021. Hier stellte Frau Pfarrerin Scherf Ideen für neue Gottesdienstformen vor, mit denen wir uns im nächsten Jahr weiter beschäftigen wollen.

Außerdem tagten wir zu den Themen Friedhofspflege, Gemeindegruppen, Jahresrechnung 2019 und Verteilung der Kirchendienste für die kommenden Gottesdienste und Andachten.

 

Die nächste Sitzung des GKR ist am 25.11.2020um 19:30 Uhr.

 

7. GKR-Sitzung am 16.09.2020

In voller Besetzung und mit zwei Gästen berieten wir in dieser Sizung vor allem das Thema Friedhöfe. Zum einen schauten wir uns die aktuellen Belegungszahlen an und verschafften uns einen Eindruck über die finanzielle Situation jedes der vier Friedhöfe. Dann berieten wir die Umsetzung der aktuell notwendigen Maßnahmen (z.B. Einsturz eines Teils der Friedhofsmauer in Kröllwitz). Schließlich stellten uns Herr Fischer und Herr Dr. Schicht verschiedene Ideen für alternative Beerdigungngsformen vor. Dazu hatten sie mit Bestattern gesprochen und sich Eindrücke auf Friedhöfen der näheren und weiteren Umgebung geholt. Die eine oder andere Idee war darunter, mit der wir uns mittelfristig näher beschäftigen möchten.

Ebenso lange beschäftigten wir uns dann mit der Planung der Kirchendienst- und Gemeindegruppenplanung für das zweite Halbjahr. Unter den Corona bedingten Auflagen wird es wohl noch einige Zeit besondere Umstände geben. So überlegten wir die Umsetzung der Andachten zum Erntedank am 4.10.2020 in Kröllwitz, den Martinstag am 11.11.2020 an der katholischen KIrche, den Buß- und Bettag am 18.11.2020 in der katholischen Kirche ohne anschließendes geselliges Essen, das Kirchweihfest am 5.12.2020 und die Andachten am Heiligen Abend. Wir werden die aktuellen Hinweise jeweils möglichst breit veröffentlichen. Da aber immer mal neue Vorgaben kommen, können Sie sich gern auch im Pfarrbüro über die nächsten Veranstaltungen informieren. So wird z.B. der schon abgekündigte Seniorenkreis am 29.09.2020 nun auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer*innen nicht stattfinden und bleibt weiter ausgesetzt. Die Kinderkirche wird ab Oktober wieder starten, allerdings erst einmal in zwei altersähnlichen Gruppen. Näheres teilt Sarah von Biela den Familien in den nächsten Tagen mit.

Abschließend verteilten wir noch die Kirchendienste und beschlossen diese intensive Sitzung mit dem Wissen, dass wir immer noch weiter mit den großen Veränderungen zu tun haben werden. Scheuen Sie sich bitte nicht, uns anzusprechen, wenn Sie Fragen, Vorschläge oder Wünsche haben.

Die nächste Sitzung findet am 14.10.2020 statt.